Elternratgeber
Trend

7 erstaunliche Fakten über die Hebammen, die du wahrscheinlich nicht wusstest

Für eine Frau ändert sich die Welt, wenn sie erst einmal schwanger ist. Neben den Umstand, dass sie ihren Körper nun mit einem anderen Lebewesen teilen wird, verändert dieser sich sich noch extrem. Der Bauch wächst stetig und wird kugelrund, sie verspürt Gelüste, die ihr vorher fremd waren und ihre Hormone fahren Achterbahn – und das alles ist erst der Anfang.

Und es gibt noch 1000 kleine und große Dinge, die während der Schwangerschaft passieren, von denen selbst die erfahrensten Mütter keine Ahnung haben.

Das ist es beruhigend zu wissen, die richtige Expertin zur Seite zu haben. Seit Jahrtausenden begleiten Hebammen werdende Mamas mit ihrem Wissen und Können. Sie sind die erste wichtige Stütze im Leben junger Mütter und Familien. Sie sind die Fachfrauen rund um die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbetts.

In Deutschland finden etwa 98 Prozent aller Geburten in Kliniken statt. Gut 20 Prozent dieser Geburten werden von freiberuflichen Hebammen begleitet. Sie werden von fest angestellten Hebammen sowie von freiberuflich tätigen Hebammen im Belegsystem betreut. Übrigens ist in Bayern der Anteil an Beleghebammen mit über 50 Prozent bundesweit am höchsten.

Was ist eine Hebamme?

Hebammen sind Expertinnen für die Betreuung während der Schwangerschaft, der Geburt, im Wochenbett sowie in der Stillzeit. Hebammen führen Untersuchungen bei der Schwangeren und dem Baby durch, stehen bei Fragen und Problemen zur Seite und erbringen Hilfe bei Beschwerden in der Schwangerschaft oder im Wochenbett. Hebammen arbeiten zum Beispiel in Hebammenpraxen, Geburtshäusern, Kliniken oder komplett selbstständig. Ob du Hebammenleistungen in Anspruch nehmen möchtest, kannst du selbst frei entscheiden.

7 kuriose Fakten stellen wir euch in Zusammenarbeit mit Hebammen München nachfolgend vor!

  1. Bei jeder Geburt in Deutschland muss eine Hebamme anwesend sein. Dieser Umstand ist gesetzlich festgelegt (Hinzuziehungspflicht). Eine Hebamme darf somit eine Geburt alleine durchführen, eine Ärztin oder ein Arzt jedoch nicht.
  2. Die Philosophie einer Hebamme sieht die Geburt als einen gesunden, natürlichen Prozess: Die Praxis der Hebammen basiert auf der Idee, dass dein weiblicher Körper vollkommen alleine in der Lage ist, den Schwangerschafts- und Geburtsprozess zu durchlaufen. Daher greifen Hebammen nur in seltensten Fällen aktiv in den Geburtsprozess mit ein.
  3. Hebammen können Risse genauso sauber vernähen wie Chirurgen und das sogar an der empfindlichsten Stellen des weiblichen Körpers!
  4. Die meisten Versicherungsgesellschaften decken Hebammenleistungen ab: Die meisten Bundesländer verlangen von den Versicherungen, dass sie die Leistungen einer Hebamme abdecken.
  5. Hebammen wissen um die Superkräfte der Mütter während der Geburt. Da können beim Händchenhalten mit der werdenden Mama schon mal Blutergüsse entstehen. Daumen gequetscht, Kind wohlauf 🙂
  6. Eine Geburt nur mit Hebamme verläuft sicher und natürlicher. Laut einer Studie aus dem Jahr 2020 sind bei Geburten die durchgängig von Hebammen begleitet wurden – leider noch die seltensten Fälle in Deutschland – die Sicherheit für die werdende Familie gleichbleibend hoch (im Vergleich zur Entbindung im Krankenhaus).
  7. Hebammen verraten dir alle Tipps, Geheimnisse und Lifehacks die du wissen musst, um dein Kind zu ernähren.

Solltest du gerade Schwanger sein, ist für dich die Gesundheit deines Babys sowie dein eigenes Wohlergehen momentan am Wichtigsten. Die Zusammenarbeit mit einer Hebamme kann für dich eine gute Möglichkeit sein, bestens versorgt durch die Schwangerschaft und die Geburt zu kommen. Die Experten in Hebammen München können dir dabei helfen, herauszufinden, ob eine Hebamme das Richtige für dich und deine Schwangerschaft ist.

Hürden für die Hebammenbetreuung

7 erstaunliche Fakten über die Hebammen, die du wahrscheinlich nicht wusstest – famzy App – Mama App

Eine Hebammenbetreuung ist oft schwerer zugänglich, als du dir erhoffen wirst. Hebammen in München sind gefragt und rar. Daher ist eine organisierte Suche auf famzy die beste Art der Vermittlung von Hebammen in München.

Eric

Bei allem was wir tun, sind wir davon überzeugt dein Eltern-Leben zu bereichern.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"